Versand:
Nur 3,50 € in alle Länder
Suche

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bücher

Ich war arbeitslos, depressiv, am Ende!

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

7,90 €

Verfügbarkeit: Auf Lager

SKU: 137

Kurt Zeinlingers Leben war am Ende. Er verlor seine Arbeit, schrieb 1.300 erfolglose Bewerbungen ... schließlich die Scheidung von seiner Frau. Er war finanziell und seelisch am Ende.


Nach einem Besuch der Lourdes-Grotte im Wienerwald begann sich alles zu ändern. An der Hand der Mutter Gottes löste sich die Depression, er fand einen neuen Job, heiratete seine erste Frau und trat wieder in die katholische Kirche ein. Bei so vielen Wundern war eine Dankwallfahrt nach Medjegorje fast selbstverständlich.


Ein aktueller und ehrlicher Bericht, wie ein über 50-Jähriger wieder zum Glauben fand.

Bestell-Hotline

Rufen Sie uns einfach an wir freuen uns auf Sie

+43-2258 / 8703-400

Details

Ich war arbeitslos, depressiv, am Ende! Mein unglaublicher Weg zum Glauben an der Hand der Muttergottes

Autor: Kurt Zeinlinger

Paperback Format 19,8x 12,1

96 Seiten

Be&Be-Verlag: Heiligenkreuz 2013

ISBN: 978-3-902694-56-0

Preis: 7,90 Euro

Inhalt: Kurt Zeinlinger ist ein Wiener. Und er ist ein Original. Freilich: Der Lebensweg von Kurt Zeinlinger verläuft gar nicht so originell. Er ist einer von vielen, wo das Leben plötzlich zu zerbrechen droht. Nachdem alles ganz gut begonnen hat - Arbeit, Freunde, Ehefrau – geht es steil bergab.

Alles wird dunkel, Abgründe öffnen sich. Doch dann kommt ein Licht in sein Leben, als er in der Loudesgrotte im Wienerwald eine Kerze anzündet und eigentlich nichts Großes erwartet.

Kurt Zeinlinger ist einer von vielen, die heute wieder zu Gott und zum Glauben zurückfinden. Er hat den Mut, seine kleine Geschichte weiterzuerzählen, weil in dem, was er erleben durfte, eine große Botschaft steckt: die Botschaft von Gott, der alle Dunkelheit in Licht verwandeln kann.

  1. Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Ich war arbeitslos, depressiv, am Ende!

Die Zisterzienser des Stiftes Heiligenkreuz im Wienerwald wollen durch ihre CDs und ihre Bücher etwas Schönes für Gott und die Menschen tun.

Der Gregorianische Choral („Chant“) hat die Kraft, die Herzen der Menschen zu berühren und aufzubauen.

Mit ihren Büchern wollen die Mönche, von denen viele an der Hochschule Heiligenkreuz unterrichten, den katholischen Glauben und die christliche Spiritualität besser bekannt machen.